In 10 Jahren (2030) sind laut Prognose des Statistischen Bundesamtes knapp 30 % der Deutschen älter als 65 Jahre. Die in Rente gehende Babyboomer-Generation wird dann den größten Bevölkerungsanteil ausmachen. Neuburg ist bisher nur wenig darauf vorbereitet. Wir Freien Wähler möchten diese Herausforderung aktiv angehen.

Wir sehen den Seniorenbeirat als bedeutsamen Angebotsbündeler für unsere aktiven Senioren in Neuburg. Mit vielfältigen Angeboten an Veranstaltungen, Vorträgen und Ausflügen bereichert der Neuburger Seniorenbeirat für viele ältere Menschen den Alltag. Dies möchten wir weiterhin verstärkt als freiwillige Leistung der Stadt vorantreiben.

Die meisten älteren Menschen möchten, solange es geht, selbstbestimmt im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung leben. Eine wachsende Herausforderung wird es in der Zukunft sicher werden, die dafür notwendigen Pflegekräfte zu finden und zu halten. Preisgünstiger Wohnraum, häufig kleine Ein- oder Zweizimmer-Appartements, sind für diese Pflegekräfte dringend gesucht. Das gleiche gilt für die in Kürze in Neuburg lebenden Studenten. Daraus lassen sich geniale Mehrgenerationenwohnkonzepte stricken, so dass Jung und Alt, Studenten, Praktikanten, Pflegerinnen und Pfleger in größeren Wohnanlagen nebeneinander wohnen und leben könnten. Für derartige Wohnkonzepte werden sicher auch öffentliche Fördermittel locker gemacht. Dafür muss die Stadt Neuburg die planerischen Voraussetzungen schaffen, flankiert von einem aktiven Flächenmanagement im Innenstadtbereich.

Die Gemeinde Oberhausen ist uns da mit ihren Mehrgenerationenhäusern meilenweit voraus, unsere Hochachtung dafür.

Die Senioren im Blick halten bedeutet aber auch, die städteplanerische Berücksichtigung der Erfordernisse einer alternden Gesellschaft bis hin zu fußläufigen, sicheren Gehwegverbindungen in der Innenstadt zu berücksichtigen. Wir müssen es schaffen, den fahrenden PKW-Druck in der Innenstadt zu reduzieren. Mit unseren Bausteinen „1+1“, „Die Brücke als Chance“ sowie „1000 + 500“ geben wir hierfür wichtige Impulse.