Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

24.02 bis 02.03 Freie Wähler Neuburg im Wahlkampf

unsere Herren

Liebe Freie Wähler Neuburg, liebe Kandidaten,

In dieser Woche haben wir folgende Veranstaltungen:

  • Mittwoch der 26.02. von 9 bis 12 Uhr Wahlstand am Markt
  • Mittwoch der 26.02. ab 19 Uhr "Vision Neuburg"  im Kolpinghaus:

Politik für Sie vor Ort

Kolpinghaus, am Mittwoch, den 26.02.2014, Beginn 19.00 Uhr

Einladung zur großen Wahl-Veranstaltung mit Sektempfang und kleiner Brotzeit

„Kommen Sie mit uns auf eine Reise in die Zukunft Neuburgs“

In einem Impulsreferat stellt Ihnen unser Oberbürgermeisterkandidat Dr. Hans Habermeyer seine Vision für Neuburg vor.

Diskutieren Sie in lockerer und gemütlicher Atmosphäre Ihre Ideen und Anregungen an den Tischen mit unserem Landrat Roland Weigert und mit allen Stadtrats- und Kreistagskandidaten der Freien Wähler Neuburg.

Auch für Unterhaltung ist gesorgt. Es spielen „Die Lustigen Holledauer“ und eine kleine Tombola bietet tolle Überraschungen.

Besonderes Highlight: Wir begrüßen als Gast Frau MdL Ulrike Müller, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin für das Europaparlament recht herzlich.

Natürlich möchten wir von Ihnen erfahren, welche Wünsche und Vorstellungen Sie an die Politik in Neuburg haben. Bringen Sie sich ein und machen auch Sie mit, gemeinsam die Zukunft Neuburgs zu gestalten.

Sie, Ihre Familien und Freunde sind uns dazu herzlich willkommen!

  • Am Samstag den 01.03. machen wir drei Wahlstände, am Markt von 9 bis 12 Uhr, beim Norma von 9 bis 12 Uhr, am Südpark von 9 bis 12 Uhr

Lieben Gruß, Christiane und Florian


Die zweite Donaubrücke oder Die Geschichte vom gekochten Frosch

Frösche können mit Ihrer Haut nur deutliche Temperaturunterschiede wahrnehmen. Würde man einen Frosch in einen Kochtopf mit kaltem Wasser setzen und die Ofenplatte langsam erhitzen, bleibt der Frosch im Topf sitzen, bis das Wasser kocht und er stirbt. Aufgrund der langsamen Temperaturerwärmung empfindet der Frosch seine Umgebungstemperatur nie als so bedrohend, dass er aus dem Topf herausspringt und flüchtet.
Er hat schlicht und ergreifend den richtigen Zeitpunkt verpasst.

Auch in unserem Umfeld verändern sich Dinge nur langsam. Die Auswirkungen des demografischen Wandels werden nur sehr langsam sichtbar, die Temperaturerwärmung der Erde erfolgt nur sehr langsam, der Verkehr in unserer Stadt nimmt nur langsam zu.
Und wie reagieren wir darauf?

Wie der Frosch im Kochtopf: wird schon nicht so schlimm werden, wahrscheinlich stimmen die Prognosen ja nicht, noch ist es eigentlich ganz gut auszuhalten. Wenn überhaupt, dann betrifft das Ganze ja sowieso erst die Nachfolger, Glück gehabt.

Sobald es anstrengend wird, suchen wir schnell Argumente, warum wir derzeit noch nicht handeln oder entscheiden müssen. Und es finden sich dann ganz schnell Menschen, die das Ganze grundsätzlich in Frage stellen. Möglicherweise sitzen diese Menschen selbst gar nicht im gleichen Kochtopf, unter ihrem Kochtopf ist vielleicht die Herdplatte gar nicht eingeschaltet.

Hüten wir uns davor, selbst zum gekochten Frosch zu werden. Analysieren wir unsere Situation realistisch, machen wir uns ein plausibles Bild von der Zukunft und handeln wir jetzt konsequent.

Mir fallen einige Beispiele aus Neuburg ein, bei denen eine große Gefahr besteht, zum gekochten Frosch zu werden. Handeln wir jetzt!

Euer Hans


Unsere Stadtratskandidaten

Einfach anklicken und sich zu jedem Kandidaten informieren:


Türkisch-Deutscher Austausch mit akuten Themen in lockerer Atmosphäre

Am vergangenen Sonntag fand ein Informationsaustausch des DITIB Türkisch- Islamischen Kultur Vereins e.V. und einigen Mitgliedern des Vorstands der Freien Wähler mit ihrem OB-Kandidaten Herrn Dr. Johann Habermayer und seiner Gattin Doris statt.

Eingeladen hatte der Türkisch Islamische Kulturverein, dessen Mitglied Fatih Asfar ebenfalls als Freier Wähler für den Neuburger Stadtrat kandidiert.

Ca. 40 türkische Bürger fanden sich ein zum Gespräch und zur Diskussion. Atila Dikilitas, Familien & Erziehungsberater und Mitarbeiter des Jugendamtes in Ingolstadt, moderierte die Veranstaltung. Es herrschte reges Interesse an den Themen "Türkische Pflegefamilien", "Kindeswohlgefährdung", "Erhaltung und Weiterführung von Brauchtum und Kultur in Pflegefamilien".  Nach der "Arbeit" und einer Begehung durch die Räumlichkeiten fanden  dann in vergnüglicher Runde weitere Gespräche mit Türkischen Spezialitäten zwischen den Anwesenden statt. Von den Freien Wählern waren Klaus Brems nebst Gattin, Dirk Schröder mit Tochter und Sissy Schafferhans in die Donauwörther Straße 82 gekommen, um sich über Probleme und Anliegen zu informieren.


zum Vergrößern einfach auf das Plakat klicken

________________________________________________________________

Newsletter An- und Abmeldung!

die Freien Wähler Neuburg e.V.

Rosenstraße 103 in 86633 Neuburg a.d. Donau

Twitter:FWNeuburg

Mail:neuburg@fw-bayern.de

Ansprechpartner Newsletter: Florian Herold