Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Besichtigung Neuburger Milchwerke

14.03 Besuch bei den Neuburger Milchwerken

Freie Wähler informieren sich bei den Neuburger Milchwerken

Die Neuburger Milchwerke, ein Neuburger Traditionsbetrieb, war ein informatives Besichtigungsziel der Freien Wähler Neuburg. Betriebsleiter und Standortverantwortlicher Herr Fischer führte die wissbegierige Schar durch die heiligen Hallen und vermittelte recht anschaulich wie gut die Neuburger Milchwerke, welche zur OMIRA-Gruppe gehören, aufgestellt sind.

Bevor es los ging gab es vorab Informationen über die Struktur des Betriebes. Nach einer kleinen Einweisung, dem Anziehen von Schutzkleidung und dem Durchlaufen einer Desinfektionsschleuse konnte man die Verarbeitungsbereiche in Augenschein nehmen. In Neuburg werden hauptsächlich Desserts (Puddingprodukte) und H-Milch hergestellt.

2012 wurden ca. 440 Mio. Becher Puddingprodukte hergestellt damit sind die Neuburger führend in Europa. 700.000 Liter Milch können täglich verarbeitet werden. In den Außentanks lagern ca. 2.000.000 Liter Milch so dass man einen Vorrat für 3 Tage vor Ort hat. Hergestellt werden die Milchprodukte für eine Vielzahl von Discountern und Vermarktern im In- und Ausland.

Die Produkte mit dem Kuhkopf im Herzen und andere werden von 200 Mitarbeitern in den vollautomatischen Anlagen produziert. Drei Hochregallager sorgen dafür, dass immer genügend Ware, bei entsprechender Lagertemperatur, zum Abtransport vorrätig ist. Wer wissen möchte ob die Milch im Regal des Lieblingsdiscounters aus Neuburg stammt muss nur auf die Verpackung schauen. Die Betriebsnummer BY 104 verrät es.

Wieder einmal mussten die Freien Wähler Neuburg auf Ihrer Betriebsbesichtigungstour durch Neuburg feststellen, dass wir hier in Neuburg, auch dank solcher Firmen wie die Neuburger Milchwerke, einzigartig sind.

Friedhelm Lahn

Pressereferent